11 km unterschlagen

Hätte ich doch fast vergessen! Am zweiten Weihnachtstag, also vorgestern, habe ich sage und schreibe 11 km "abgerissen". Zwar nicht laufenderweise, aber wandernd. Und mit dem Kommentar meines Papas - begnadeter Wanderer -: Ihr habt aber nen Schritt drauf!

:) Ich hab auch tatsächlich leichten Muskelkater direkt außen oberhalb der Kniekehlen - ganz ungewohnte Stelle. Aber es ging ja schließlich auch durch die Sauerländer Berge :D

Nun mache ich Pause bis zum 02.01., wenn es mit den Heulern auf Rudellauf geht ins neue Laufjahr! Freu mich schon :)

 

Euch allen einen guten Rutsch in ein tolles, erfolgreiches, gesundes und sportliches 2014!

3 Kommentare

Köln läuft! 2014

Ich hab mich gerade angemeldet :)

Neuer Kurs - neues Glück! Für's Wohlbefinden kanns nur zuträglich sein. Und vielleicht gesellt sich der eine oder andere Heuler ja doch noch dazu. Würde mich freuen :)

4 Kommentare

Aller Anfang ...

... ist für gewöhnlich schwer. Aber irgendwie beschleicht mich das ungute Gefühl, dass es nach jeder Laufpause - mag sie auch noch so kurz gewesen sein - immer schwieriger wird, wieder in Tritt zu kommen. So war es zumindest heute, als ich, sehr spontan, entschloss, den Morgen für ein kleines Revival-Ründchen zu nutzen.

Also schnell die Schuhe an und ab auf die kleine sauerländer Runde. Doch schon nach wenigen Schritten merkte ich, dass die Beine getreten werden mussten, um überhaupt das zu tun, wozu sie da sind, und ich schnaufte wie eine Dampfwalze (gefühlt). Dumm, dass die Hausstrecke hier gleich mit einer - zwar leichten, aber seeeehr langen - Steigung beginnt.

Das machte sich dann "oben" auch gleich in den Lungen bemerkbar. Und was soll ich noch groß weiter schreiben und erörtern, ihr lest es ja bereits heraus: Ich habe mich furchtbar gefühlt beim Lauf heute.

Fazit: Kann nur besser werden ;)

Immerhin war ich und der Anfang ist hoffentlich wieder gemacht...

1 Kommentare

Pläne ...

... sind manchmal auch dazu da, sie über den Haufen zu werfen.

Mein eigentlicher Plan für heute abend war ein kleines Ründchen zum Wiedereinstieg.

Und was ist?! Mal wieder Kopp, seit dem Aufstehen und bis jetzt keine Besserung :/

Da lass ich es lieber sein.

Mit Krankheit bin ja auch in bester Gesellschaft ;)

Was soll's. Das neue Jahr naht, und damit auch wieder neue Pläne!

4 Kommentare

Rote Mütze

Die kam heute mal wieder zum Einsatz: Der Nikolauslauf stand um 11:30 Uhr auf dem Programm :)

Seit Freitag abend war ich ja wieder unsicher, ob ich mitkann, aber ich hab das Bein soweit beruhigt bekommen. So bin ich rechtzeitig mit Susa in Deutz los, um an der ominösen Bank Susanne und Elke zu treffen. Alle pünktlich da - und da uns noch ein bisschen Zeit blieb, sind wir uns eine kleine Runde eingelaufen.

Kurz nach Start hatte ich alle irgendwie verloren - das WAR aber auch wieder voll! Ich war vorne gestanden, und dann waren plötzlich alle weg. Kurz umblicken hat mich mehr verwirrt als dass ich die anderen gesehen habe - so viele Nikolausmützen ... zumindest Elke habe ich irgendwann wieder gesehen, und wir sind die Strecke dann glücklicherweise zusammen gelaufen. Insgesamt war alles gut. Nur ab KM 6,5 ca. hatte ich einen kleinen Einbruch. Die Beine wurden dann auch recht schwer, sodass ich den Sprint ins Ziel leider nur auf Sparflamme laufen konnte. Muss um die eine Stunde gewesen sein - die offizielle Zeit lässt noch auf sich warten.

Nun bin ich doch ziemlich platt - die Beinchen tun weh und die Füße, aber es hat sehr viel Spaß gemacht und tat gut, sich mal wieder etwas auszupowern :)

Zeit folgt dann noch!

 

et voilà: 01:01:26 :) bisschen besser als letztes Mal

1 Kommentare

Erinnert ihr euch noch an den Teufel?

Letztes Mal (vor zwei Jahren) beim Nikolauslauf - 666 - meine Startnummer.

Dieses Mal beim Nikolauslauf - meine Startnummer: 667.

Das ist ja wohl lustig :) bei 3000 Teilnehmern hätte ich fast wieder die teuflische Nummer erwischt :D

1 Kommentare

Wunschkonzert

Als ich mir heute kurz vorm Aufbruch zum letzten Training die Schuhe schnürte, dachte ich noch "Was wir wohl machen? WENN wir uns was aussuchen dürfen zur Feier des Tages, würde ich gern nochmal Fahrtenspiele machen ..."

Und da wir wieder nur zu Viert waren, konnten wir das lange geplante Wettrennen gegen Robert nicht wirklich umsetzen, und so kam sein Vorschlag: Ihr dürft euch was aussuchen. Ich natürlich wie aus der Pistole geschossen "Fahrtenspiele!"

Weil niemand was dagegen gesagt hat, zumindest nicht zu diesem Zeitpunkt ;), sind wir dann los in die Dunkelheit. Ich muss sagen, ich hab zwar alle "Spiele" gut geschafft, aber hab mich eher wie eine Plumpskuh gefühlt. So richtig rund lief das irgendwie nicht.

Aber Spaß gemacht hat es wieder. Bis auf den Berg vielleicht. Dort oben kam dann auch "SILKE! Wie konntest du dir nur die Fahrtenspiele wünschen?!?!" ...

Am Ende gab es noch ein kleines Spielchen, 1km laufen in angesagter Zeit. Ich hatte mir 6:15 vorgenommen. Letztendlich waren es 6:38 - aber die Strafe ist zum Glück entfallen ;)

Schade, dass es nun erst mal vorbei ist mit unserem Minilaufkurs. Es hat Riesenspaß gemacht! Danke, Robert!!

Und danke an Susa, dass du mich heute heimgefahren hast - das hat mich vor dem Kältetod bewahrt ;)))

6 Kommentare

Kleines Rudel - nass wie'n Pudel

Post folgt :)

Soo... musste erst die Wanne auskosten ;)

Heute waren wir mal wieder zu dritt unterwegs - die langfristige Terminabsprache macht sich gut!

Das Wetter: Bescheiden. Aber wir haben uns trotzdem alle aufgerafft, sind schön nass geworden, haben plaudernde, seeehr kurzweilige Kilometer hinter uns gebracht (zwischen 6 und 8 :D)

und waren danach mächtig stolz. Und ich war auch wieder entspannter und gut gelaunt nach der Woche und besonders dem heutigen Tag.

Und noch was Positives: Mein Bein hat mitgemacht! Auch jetzt: Ruhe im Schochen :) Das macht mir Hoffnung, dass ich Montag beim letzten Training (unglaublich, dass schon 10 x rum sind!) und danach am Wochenende beim Nikoauslauf dabei bin!

1 Kommentare

Abbruch

Mauuu.... da ist man wieder mal richtig motiviert zu laufen - trotz Dunkelheit - und schon kommen wieder irgendwelche dämlichen Wehwehchen dazwischen. Ich hab mal wieder "ominöses Bein". Das hatte ich ja schon Mal. Es kommt, nervt, und geht wieder.

Könnte man sich auch sparen. Hab es erst gemerkt, als ich schon unterwegs war, dass das gar nicht geht mit der Lauferei heute. Da hab ich dann den Rückweg eingeschlagen - im ganz gemütlichen Recomp-Tempo. Und ich muss sagen, "man kommt sich DOCH blöd vor" ;)

Naja, aber auch ein bisschen schlau :D

Ist zwar schade, dass es nicht für den geplanten Tempolauf gereicht hat, aber was soll ich mich aufregen?

Drückt einfach die Daumen, das "Bein" am Sa weg ist und ich in der sauerländer Heimat ein schönes Ründchen drehen kann.

5 Kommentare

Vom Motivationsloch zum "Gipfel der Gefühle"

Naja oder so ähnlich... Training hat es heute jedenfalls mal wieder gerockt. Ahja und bevor ich es vergesse: Susa opjepaas: Fahrten-Spiele hieß das Ding ;-)
Ich hatte eigentlich gar keine Lust - aber einmal los gelaufen machte Roberts Programm (eben Fahrten-Spiele) zumindest mir großen Spaß. Ich hab fast nicht gemerkt dass wir nonstop gelaufen sind. Und dass in allen Variationen: langsam, gaaanz langsam, ganz schnell, leicht über Wohlfühltempo. Bergauf und Berg runter. Herrlich! Bei so viel Abwechslung vergehen Zeit und Kilometer wie im Fluge!
9 waren es glaube ich letztendlich. Jetzt bin ich rundum glücklich, nur noch hungrig :-)

4 Kommentare

?!

Gedankenverloren, gedankenträchtig, gedankenlos ... so fühlte sich mein heutiger Lauf an - alles gleichzeitig.

Ich hab so viel nachgedacht, und bin vom Hölzchen aufs Stöckchen, und hab mich insgesamt richtig gut und glücklich beim Laufen gefühlt :)

Auch wenn ich mich insgeheim ja schon auf Begleitung gefreut hatte, hab ich mich auch alleine aufgerafft. Dieses Mal allerdings in die andere Richtung, aber wieder bei strahlendem Sonnenschein.

Da ich kurz vorher noch mein derzeitiges Buch weitergelesen habe, bin ich die ersten Kilometer meinen Fernwehgedanken nachgehangen. Ich MUSS einfach mal wieder einen großen Urlaub planen ...

Am Ende wurde die Strecke ziemlich voll, ich war ein bisschen genervt, daher bin ich auch nicht noch über die Hohenzollernbrücke, sondern hab die Deutzer genommen. Da hab ich dann - gedankenverloren - fast noch den Abzweig in die Unterführung verpennt ;)

Alles in allem war ich keine Stunde unterwegs, aber es war trotzdem ein guter Lauf. Muss man ja nicht immer runterspielen, nur weil EIGENTLICH einmal die Woche ein langer Lauf sein soll ;) Hauptsache man genießt ihn!

2 Kommentare

2. Tempolauf für diese Woche

Da ich meinen gestrigen Lauf auf heute geschoben habe, heute aber um 19 Uhr verabredet bin, musste ich neben dem frühen Verlassen des Büros auch noch ein bisschen die Beine in die Hand nehmen :) zumal die Bahn auch nicht so wollte wie ich ...

Aber Glück gehabt: Die Beine wollten so, und so bin ich eben locker flockig die gleiche Runde wie am Montag gelaufen - in der gleichen Zeit!

36 Minuten. Immerhin, habe ich doch vor ein paar Wochen noch 40 Minuten für die Strecke benötigt.

Morgen würde ich gerne noch einen etwas längeren Lauf machen. Wenn auch ohne meine Renntierbegleitung. Hoffe, die Motivation ist da - am Wetter kann es ja scheinbar nicht scheitern!

PS: Bin auch noch im Hellen losgekommen und fast im Hellen wieder zuhause angekommen :)

1 Kommentare

Kopieren?

Kurz bevor ich heute losgelaufen bin, habe ich noch schnell Susas Blogpost von heute gelesen - und jetzt denke ich, könnte ich glatt den Text kopieren :)

Ok, bei mir schien nicht mehr die Sonne. Aber: 36 Minuten - und ich glaube, das mit den 6 Kilometern kommt auch hin.

Da Training ja heute ausfiel - ich gebe zu, ich wäre auch viel lieber Karneval feiern gegangen, aber die Arbeit ließ es leider nicht zu :( - habe ich mich nach der Arbeit (genauso wie Susa) auf meinen dieswöchigen Tempolauf begeben.

Das fluppte auch ganz gut. Besonders an der Kneipe um die Ecke, da bin ich ganz schnell gelaufen, um nur nicht wehmütig zu werden bei den ganzen Karnevalisten ...

Nundenn, gefeiert wird dann nächstes Jahr umso kräftiger! Jetzt genieße ich erst einmal die leichte Erschöpfung, die sich in den Beinen breit macht.

Achja, @Susa: Ich hab gedehnt, du auch? :)

3 Kommentare

LLRL

Mann, war das ein Vergnügen heute! Ich war quasi zum Laufen gedatet - 12:30 ab Deutz, ein LLL im Rudel (daher LLRL - langer, langsamer Rudellauf :)).

Schon als ich heute aufstand lachte mich die Sonne an! Endlich, nach gefühlten Wochen Dunkelheit und Regen. Dabei ist ja noch gar nicht so lange Herbst ...

Und zum Glück hat sich das Wetter auch bis zu unserem Start gehalten. Also sind wir alle drei (Susa, Susanne und ich) gutgelaunt in Deutz Richtung andere Rheinseite gestartet. Im Prinzip sind wir den gleich Weg gelaufen, den ich letztes Mal beim L³ gelaufen bin - nur andere Richtung und mit einer kleinen Verlängerung. Und ich muss sagen: In den 75 Minuten habe ich so viele Glückshormone produziert wie in der ganzen Woche eigentlich nötig gewesen wären :) Die Sonne, der Wind der einem um die Ohren pustet, die Bewegung, das Quatschen - herrlich!

Schön, dass das geklappt hat mit uns Dreien. Alleine wäre der Lauf nur halb so schön gewesen. Freu mich schon auf den nächsten LLRL!

3 Kommentare

Ibääääh und Juhuuu

Heute wollte ich es dem inneren Schweinehund auch mal zeigen :)

Als ich auf dem Weg nach Hause war, war es aber auch nur noch am Nieseln. Also, raus aus den Büroklamotten, rein in die Laufsachen und raus in den Nieselregen. Denkste ... aus dem Nieselregen wurde ganz schnell wieder ein richtiger Regen. Aber: Ich hab mich nicht kleinkriegen lassen und bin meine (sehr) kurze, schnelle Runde gelaufen. Hab keinen Plan, wie lange ich unterwegs war, aber ich war nach dem ersten Igitt wegen pitschnass eher auf "juhuu" gepolt, dafür dass ich das jetzt einfach durchgezogen hat.

Und trocken wir das Ganze (inkl. mir) ja auch wieder ;)

3 Kommentare

Muskelkater ja, aber ....

Dass das gestrige Training einen Muskelkater mit sich bringt, war mir klar. Aber sooo??? Ich fühle mich, als hätte ich in diesen 1,5 Stunden den tollsten Knackarsch erarbeitet, den man sich vorstellen kann.

Der tut ja sogar beim Sitzen weh!

Aber wenns hilft ;)

Hoffe, ich komme am Donnerstag zu meinem Läufchen :) Spätestens am Samstag geht's dann wohl mit den Susannes auf den LLL für diese Woche!

5 Kommentare

Kricki als Spitzensportler

Jaaa, genau! Richtig gelesen :)

Als ich heute zum Training fuhr ahnte ich quasi schon, dass wir nicht viele werden. Aber dass es dann nur zwei waren, da war ich doch etwas überrascht. Robert kündigte dann gleich an, dass er sich doch für heute etwas Spezielles ausgedacht hätte - auf meine Frage ob speziell anstrengend oder speziell speziell hat er zum Glück zweiteres beantwortet.

Und da das Wetter ja heute mehr als bescheiden war und Köln ebenfalls wieder spielte, ging es zum ersten Mal in diesem Kurs in die Halle. Und da, meinte Robert, dürften Elke und ich uns heute mal wie Spitzensportler fühlen - bei der persönlichen Betreuung! :)

Nun denn... In der Halle standen Koordinations- und Technik-Training auf dem Programm. Und ich kann nur sagen: Es war auch speziell anstrengend - aber hat richtig Spaß gemacht! Wir haben bei allen Übungen ein dickes Lob von Robert bekommen für die saubere Ausführung, und es fühlte sich alles gut an.

Mal sehen, ob ich nun öfters mal beim Laufen ans Anfersen denke - um das Laufen ökonomischer zu gestalten auf Dauer. Wieder viel gelernt!

Jetzt ist erstmal Pause - nächste Woche steht statt Training natürlich Karneval auf dem Programm!

1 Kommentare

Eine heiße Brühe

Beim heutigen Dehnen nach dem Training haben mich seit langem mal wieder Krämpfe im Fuß geplagt. Zum Glück nur ganz leicht - aber da wir Robert ja alles fragen können und sollen, bin ich da gleich mal meine Frage losgeworden, was man gegen diese nervigen Plagegeister tun kann.

Robert meinte, es gibt verschiedene Ursachen, aber oft sei es der Salzverlust. Und da ich ja immer guuut schwitze, klang das für mich erst einmal sehr überzeugend. Also gab es heute nach dem Training eine heiße Brühe, um den Salzhaushalt wieder etwas auf Vordermann zu bringen.

Ansonsten war das Training heute wieder sauanstrengend. Pyramidenläufe (Susa hat schön beschrieben welche Runden wir beschritten haben: http://susannenstrasse.blogspot.de/2013/10/pyramidentraining.html)
...
Gefühlt war es weniger als damals bei Ben, vom Umfang. Von der Anstrengung überhaupt nicht. Auf dem letzten Sprint habe ich nochmal alles gegeben, merkte aber, wie auf den letzten 100 Metern die Muskeln nicht mehr so wollten wie ich. Entsprechend elend habe ich mich kurzfristig hinter der Ziellinie gefühlt. Die Erholung ging zum Glück wieder recht schnell.
Und nach der Badewanne gerade soll es wohl auch mit dem Muskelkater nicht ganz so arg werden - hoffe ich! :)
2 Kommentare

Pädagogen kennen L³ als lebenslanges Lernen - bei mir soll es heute für den langen, langsamen Lauf stehen (vielleicht habe ich da ja auch für's Leben gelernt ...).

Wollte ja nicht am Montag beim Training stehen und als einzige der HM-Läuferinnen keine Meter mehr vorweisen können ;)

So habe ich mich heute auf den von Robert einmal die Woche empfohlenen langen Lauf gemacht. Ist ja eigentlich nicht so meins, wenn ich alleine unterwegs bin. Aber da kam mir die Kirmes gerade recht - ich hab mich einfach in die andere Richtung aufgemacht und bin die Mülheimer-Brücken-Runde gelaufen.

Schöööön langsam. Am Anfang hatte ich auch ein echt gutes Gefühl, wenn ich langsam weiterlaufe, das mit der Kondition gut hinzukriegen. Allerdings fing bereits im Jugendpark mein Bein wieder an, so ominös zu schmerzen. Ich wollte aber nicht aufgeben - hab ich auch nicht :) aber ich musste auf der anderen Rheinseite zwei-, dreimal etwas ruhiger gehen. Alles in allem war ich heute dann doch 70 Minuten unterwegs! Wahnsinn, ganz alleine :)

Das macht mich jetzt doch etwas stolz.

Danach war ich allerdings so platt, dass ich nach meiner Dehneinheit auf dem Sofa eingepennt bin - 2 Stunden! Am hellichten Tag. Naja, jetzt kann ich mich morgen gut ausruhen und am Montag geht's dann an die nächste Trainingseinheit mit Robert.

 

5 Kommentare

I did it

Angemeldet!

Zu meinem zweiten Halbmarathon. Hab gerade die Anmeldung weggeschickt und auch die Bestätigung bekommen. Also heißt es kommendes Jahr am 14.09.:

laufenlaufelaufelaufen!

Nach so viel gemeinsamer Motivation konnte ich einfach nicht nein sagen und freue mich auf den gemeinsamen Start mit den Susannes vom Laufkurs :)

 

Achja, und mein Lauf heute ist aufgrund von totaler Erschöpfung und ziemlichen Muskelkater mal flachgefallen. Aber ich gelobe Besserung ;)

6 Kommentare

Hallelujahhh!

Heute hatten wir beim abschließenden Dehnen beim Training beste Unterhaltung - Brings schmetterte Hallelujah im Hintergrund, und wir hatten unsere Puste auch soweit wieder, dass wir mitsingen konnten :)
Der FC spielt nämlich, und so kamen wir in diese für mich ja sehr sehr nette musikalische Untermalung.

Ansonsten hieß die Tatsache "Köln spielt" eher: Slalom laufen um die ganzen Besucherscharen. Und auch sonst war das Training heute ganz dem Motto "hallelujah" ... Fahrtenspiele, oder wie immer man das nennen will. Wir sind mehrere Runden gelaufen, immer mit anderen Aufgaben. Aber nicht geradeaus - das wäre ja einfach. Nein... Zuerst immer in verschiedenen Variationen die Treppen rauf (ca. 40 Stufen würde ich mal grob schätzen?!), dann kurz locker, eine Aufgabe und dann entweder bergrauf oder bergrunter mal langsam (runter) oder schnell (rauf) - hallelujah. Das ging mal an die Substanz. Dazwischen noch eine klitzekleine Übung für die Bauchmuskulatur.

Und danach hieß es aktiv erholen. 1 km gaaaanz langsam auslaufen. Tat alles gut, war aber sau-anstrengend. Mal gucken, was insbesondere der Bauch morgen sagt :)

1 Kommentare

Action ohne Ende

Bei meinem heutigen Lauf - vom Büro nach Hause - habe ich zwischendurch fast vergessen, dass ich am Laufen bin. So viel Action auf einer Runde! Zunächst mal der Himmel - ich denke das Bild spricht Bände. Kaum hatte ich das Büro vergessen (und ich hatte vorher extra noch das Regenradar studiert - kein Regen in Köln ...) hab ich permanent gedacht: Wo kann ich mich unterstellen, wenn das gleich losbricht. Aber: Nix passiert - trocken geblieben.

Dann der Wind - wahnsinnige Sturmböen und natürlich Gegenwind. Irre war dabei anzusehen, welche Spaß die Möwen dabei zu haben scheinen. Ein ganzer riesiger Schwarm schwebte am Himmel und es sah aus wie ein kleiner Tornado - alle immer schön im Kreisel :)

Zu Guter Letzt dann noch ein Filmdreh am Rheinufer - schwarz maskierte Männer, eni Riesenauflauf an Polizei inklusive Polizeibus. Ich tippe mal auf Alarm für Cobra 11 oder sowas ;)

Ja, und das Laufen?! Ging dabei wie von selbst!

2 Kommentare

Gestatten: Cooper!

Mit diesem Herrn durften wir heute zumindest indirekt Bekanntschaft machen. Mit seinem Test - also dem Cooper-Test - kann man nämlich auf ganz einfache Weise die allgemeine Ausdauer testen.

Man läuft einfach 12 Minuten am Stück, Wettkampftempo, wie Robert meinte, und guckt dann, wie weit man gekommen ist.

Bei mir waren es 2150 m - nach Kenneth Cooper macht das ein "gut" (darüber gibts nur noch "sehr gut", und das war lediglich 350 m entfernt :)

Allerdings habe ich schon gedacht: Wenn man das hochrechnet, hätte ich 5 mal länger in dem Tempo weiterlaufen müssen, um annähernd in die Nähe meiner Bestzeit zu kommen - gerade echt undenkbar, und für mich irgendwie auch unvorstellbar, dass das überhaupt ging ...

Aber egal, wir können alle mächtig stolz sein, dass wir durch und durch im guten Bereich liegen - an der Grenze zum sehr guten :) Am Ende des Kurses wird wieder getestet.

Jetzt stellt sich aber erstmal die Frage: Wer darf zuerst in die Wanne? Ich oder die ganzen nassen Klamotten? Es hat 1,5 Stunden durchgeregent (plus den Weg nach Hause...) ...

2 Kommentare

Mein Allheilmittel

Laufen - scheint auch gegen unerklärliche Oberschenkelschmerzen zu helfen. 

Bin heute morgen (vor dem Frühstück ;-)) einfach in die Laufschuhe gestiegen und hab mich in die vor lauter Nebel wabernde Morgenluft begeben. 

Fit würde ich meinen Zustand nicht nennen. Aber ich habe ein lockeres ründchen OHNE Schmerzen hinter mich gebracht. Und auch jetzt danach fühlt sich das Bein besser an als noch gestern.

Von wegen Sport ist Mord :-)

Und die Landschaft hier im Sauerland sah zu alldem noch schön verwunschen aus. Was will man mehr zum Start in ein entspanntes Wochenende?!

3 Kommentare

:-(

Ausgenockt - wollte schon Donnerstag laufen. Aber seit Donnerstag Nachmittag plagen mich unerklärliche Oberschenkelschnerzen :'(

Nicht Muskeln, eher Nerven... ganz fies.

Vielleicht versuch ich es morgen trotzdem mal...

2 Kommentare

Arg minimiert

Ganze drei Leute waren wir heute beim Training. Aber es war sehr intensiv und anstrengend - wahrscheinlich genau deswegen :)

Nach 6x Wiesenrunde Einlaufen stand natürlich das Lauf-ABC auf dem Programm. Und dieses Mal - auwei - mit meiner "Lieblingsübung" Ausfallschritte. Ich dachte, ich komme mal um den Muskelkater herum, aber der ist nun garantiert vorprogrammiert. Naja, man gönnt sich ja sonst nix...

Dann ging es zur Stadion-Vorwiese. Ähnliches Programm wie letztes Mal, nur dieses Mal nicht diagonal, sondern im Kreis ;)

Lange Seite sprinten, kurze Seite locker. Das Ganze vier Runden und dann nochmal zwei Runden.

Was soll ich sagen? Platt bin ich ....

Aber die Ärmchen haben mich auf den Sprintstrecken ganz gut über Wasser gehalten!

Nun gönne ich mir ein warmes Nass - die BADEWANNE schreit geradezu nach mir :)))

1 Kommentare

Der Lauf zum Sonntag

Der war ja eigentlich nicht geplant, aber da es gestern wie angekündigt morgens in Strömen regnete, und mich danach ein unerklärlicher Muskelkater in den Beinen überraschte (ich habe zwar zwei Tage lang gestrichen und renoviert, aber doch nicht mit den Beinen?!?!), habe ich den gestern geplanten Lauf geknickt.

Und habe ich mich heute aus dem Bett in die Laufsachen geschmissen.

Und schon nach noch nichtmal einem Viertel der Strecke hat mich der Hunger umgehauen - der Magen war laut am Knurren. Aber gut - musste er durch, genug Reserven hat der Körper ja.

Das ging dann auch erstmal gut, ich hab den Hunger verdrängen können und bin relativ locker Richtung Südbrücke gejoggt. Aber auf dem Rückweg fühlte es sich plötzlich so an, als sei der Körper total ausgewrungen. War natürlich nicht der Fall, aber ich konnte einfach nicht mehr :(

Zudem deuteten sich leichte Kopfschmerzen an - gut also, dass ich fast zurück in Deutz war.

Nach ein paar großen Schlucken Wasser ging es dann auch wieder. Nun kann der Sonntag also kommen :)

Und morgen fühlen sich die Beine hoffentlich gut an, wenn es auf zum Training geht ...

2 Kommentare

Vor dem Training: "Mach doch mal"

Nach dem Training: "Hast du sie noch alle?!?!" - so oder so ähnlich hätten meine Beine wahrscheinlich gedacht, wenn sie denken könnten. So habe ich es für sie gedacht.

Als ich zum Training ging, fühlten sie sich noch ganz gut an. Kein Muskelkater, nur vielleicht ein kleines bisschen müde...

Aber dann! Einlaufen - OK. LaufABC - nicht mehr ganz so OK. Diagonal-Läufe quer übers Feld - gar nicht mehr OK. Die Beine taten weeehhhhh....!

Da kam das Dehnen ganz gelegen, wenn es auch nicht komplett gegen die Schmerzen geholfen hat.

Jetzt sind se wieder platt, die Beine. Und kriegen ein kleines Päuschen, versprochen.

 

1 Kommentare

Glühwürmchen on their way

Heute war es dann so weit: Der Energizer Night Run zusammen mit dem anderen Renntier stand auf dem Programm. Und ich war eigentlich ziemlich im Eimer. Eine Geburtstagsparty am Freitag und davor noch Stammtisch gaben mir das Gefühl, nicht einen Kilometer laufen zu können.

Naja, nichtsdestotrotz, Kricki ist ja eine Kämpfernatur ;))) Ich hab brav die Startunterlagen geholt und mich dann, nach einem letzten leckeren Essen langsam auf die 10 km vorbereitet. Kleine Motivation war ja tatsächlich der Name auf der Nummer :)

Zusammen mit Besuch aus dem Süden und Renntierbegleitung ging es dann auf zum Start. Ich konnte mir nach wie vor nicht vorstellen, dass ich im Ziel ankomme. Aber die Stimmung stieg, vor allem, als eines meiner Lieblingskarnevalslieder aus diesem Jahr lief - und das live!

Am Start haben wir dann - alle brav ausgestattet mit unseren Stirnlampen - eine kleine Lightshow veranstaltet. Das sah schon irre aus! Genauso irre wie die lange Lichterschlange durch den Rheinpark :) Da wurde das Laufen fast zur Nebensache! Und so fand ich dann auch ganz gut meinen "Tritt" und bin zusammen mit meiner Begleitung die gesamte Strecke gut durchgelaufen. Bei der Halbzeit dachte ich kurzfristig, jetzt kommt der Einbruch. War aber dann zum Glück nicht so.

Und so sind Renntier und Renntier nach 1:02:12 gemeinsam mit der gleichen Zeit über die Ziellinie gelaufen :)

Weit weg von meiner eigentlichen Bestzeit, aber die stand heute ja auch mal sowas von im Hintergrund. Ankommen war das Ziel, und das ist mehr als gelungen! Immerhin mit einem guten Gefühl. Und da sich die Renntierbegleitung letztendlich mehr über die Zeit geärgert hat als ich, hier die Ankündigung: Beim nächsten Mal zieh ich dich unter die Minute ;))

2 Kommentare

Mein letztes Stündlein

Keinen Schreck kriegen. Es hat noch nicht geschlagen. Sowohl im eigentlichen (zum Glück!!!) und auch nicht in dem Sinne, wie ich ihn heute hatte.

Ich wollte nämlich nochmal schön ein Stündchen laufen, ein letztes Mal vor dem Lauf.

Ist aber nix raus geworden. Hatte mir schön die Runde rausgesucht, die ich letztes Mal mit Susa gelaufen bin. Hab mich brav auf Arm- und Beinarbeit konzentriert - und bin dadurch scheinbar etwas schneller gewesen. So waren es "nur" 55 Minuten.

Zwischendurch hatte ich echt mal Hänger, aber dann ging es auch wieder super, immer hin und her. Das ist gerade noch schwierig, das richtige Tempo zu finden. Ich hoffe, das gelingt am Samstag!

Da laufen wir dann mit unseren Stirnlampen die 10 km - seit über einem Jahr mal wieder :)

1 Kommentare

Meine neuen kleinen Laufbegleiter

Die habe ich heute gefunden und die werden mich jetzt wohl bei jedem Training begleiten - wenn auch eher imaginär :)

Die Arme waren heute nicht schön genug. Da hat Robert uns zwei kleine Stöckchen gegeben, die in die Armbeuge geklemmt wurden. Und dann ging es laufenderweise weiter. Fühlte sich schon etwas seltsam an, die Hände fast unterm Kinn hängen zu haben. Aber soll effektiv sein - also werde ich es mal üben.

Ansonsten standen heute Beweglichkeitsübungen auf dem Programm. Und ob ihr es glaubt oder nicht: Ich merke gerade beim Tippen schon, dass ich morgen in der Schultermuskulatur merken werde, dass ich heute was getan habe... Und wahrscheinlich nicht nur da!

Wir werden sehen - aber Spaß gemacht hat es allemal mal wieder :))

1 Kommentare

Prominente Begleitung der Renntiere

http://www.express.de/koeln/2--energizer-run-joey-kelly-ruehrt-die-werbetrommel,2856,24376734.html

Na, Susa, wenn das mal kein Kompliment ist, der Joey kommt extra mit uns laufen! :))))

3 Kommentare

Heimatrunde

Da ich am Wochenende seit gefühlten Ewigkeiten mal wieder in Oeventrop bei meiner Family war, musste ich doch auch gleich die Gelegenheit nutzen und dort die altbekannte Runde an der Ruhr entlang drehen.

Das ist doch immer wieder herrlich - ruhig, viel grün, wenig Leute und eine recht enstpannte Strecke :)

Und auch dieses Mal war es schön, so schön, dass ich tatsächlich 50 min unterwegs war und weiter gelaufen bin, als ich es geplant hatte. Und 50 min sind für einen Lauf nur mit mir ja doch schon viele Minuten :D

Jetzt muss ich mich langsam mal an den Gedanken gewöhnen, dass Sonntag als Lauftag wahrscheinlich flach fällt - zumindest für längere Läufe - weil wir ja am Montag mit dem Training starten!

1 Kommentare

Keiner da ...

Hab ich extra mein Handy mitgeschleppt, weil ich dachte, wenn die Kollegen wieder da sitzen, mach ich mal ein Beweisfoto. Nix is - alle weg, keiner da. Nur die beiden Wildtauben (die beiden Punkte auf der Wiese). Die haben die Möwenbande scheinbar nach Hause geschickt.

Ansonsten ein recht unspektakulärer Lauf. Eher aus Pflichtgefühl heute. Tat trotzdem gut, bin aber jetzt platt wie ein Brötchen. Jetzt am WE nochmal ein Läufchen in der alten Heimat, bevor es dann Montag bei Köln läuft! ans Eingemachte geht!

6 Kommentare

Wiedersehen macht Freude!

Da waren Sie wieder - meine lieben Möwen in versammelter Mannschaft. Gleiche Stelle, gleiche Anzahl (ca. ;)), aber andere Vorsitz. Den hatten heute zwei Wildgänse. Der Reiher flog gerade davon, als ich die Menge erblickt...

Der Lauf heute war locker-flockig. Und stand zunächst unter einem sehr unsicheren Stern. Regen... Fest eingeplant war er für heute abend (also der Lauf) - doch kaum verlässt man das Büro: Dunkler Himmel, Regen ohne Ende.

Immerhin hat der wieder schnell nachgelassen. Und als ich zuhause um 17:50 das Regenradar studierte, sah es aus als sollte es bis 18:30 trocken bleiben. DAS war meine Chance. Schnell umgezogen und losgelaufen. Und trocke geblieben :)

Auch wenn es nur die kleine Runde war statt der geplanten großen (spontane Verabredung noch heute abend mit dem spontan in Köln seienden Cousinchen), es tat saugut und lief genauso. Allerdings hoffe ich, dass die Klamottenauswahl bald wieder einfacher ist. War etwas frisch am Anfang.

Willkommen Herbst?!?!

1 Kommentare

Minirudelrenntierlauf

Entgegen aller Erwartungen habe ich heute meine Renntierbegleitung bei immerhin trockenem Wetter (die Sonne hat sich dann kurzfristig doch noch verkrochen ...) am Deutzer Bahnhof abgeholt.

Jetzt liegt eine Stunde entspanntes, plauderiges Laufen hinter uns :) Schön war's! Und ich muss wieder erkennen, in Begleitung könnte ich Stunden laufen, ohne dass es mir was ausmacht. Alleine bin ich immer froh, wenn ich meine kleine Runde zumindest hinkriege. Naja, vielleicht ändert sich das ja auch mal wieder. Aber ich bin froh, dass ich die Stunde noch durchhalte!

Ansonsten war unser Lauf heute ein kleiner Hindernislauf. Drei Baustellen haben uns zu kleinen Umwegen gezwungen. Aber auch die haben wir mit sportlichem Ehrgeiz ; bezwungen!

Also, Susa, immer gerne wieder :)

1 Kommentare

Große Vogelsitzung

Als ich bei meinem heutigen Lauf an den Poller Wiesen vorbeikam, bot sich mir ein ziemlich skurriles Bild: ca. 150-200 Möwen saßen dort auf der Wiese, laut kreischend - und den Vorsitz dieser seltsam anmutenden Versammlung hatte ein großer, buckliger Fischreiher!

Ich fragte mich echt, was die da geplant haben. Zumal sie nicht nur kurz dort saßen, auf dem Rückweg konnte ich mir das gleiche nochmal anschauen (und -hören).

Ansonsten war der Lauf eher unspektakulär. Nötig war er, um die Arbeitsgedanken aus dem Kopf zu kriegen. Was nicht so 100%ig geklappt hat, aber einen Versuch war es wert.

Nun steht ein Minirudellauf mit Renntier Susa am Sonntag auf dem Programm :) Da freu ich mich drauf!

3 Kommentare

Die ersten 5 Minuten ...

... sind im Moment immer die schwersten. Mann, die Beine brauchen eine gefühlte Ewigkeit, um in Gang zu kommen, und jedes Mal denke ich nach den ersten Metern, ich sollte besser umdrehen.

Mach ich aber nie ;)

So auch heute. Meine kleine Startstrecke quer durch Deutz fühlte sich noch ganz schön träge an. Aber sobald ich dann an den Poller Wiesen ankam, da fluppte es wieder. Und ich war glaube ich endlich wieder etwas flotter unterwegs.

So langsam muss sich aber auch ein Trainingserfolg einstellen. Immerhin sind die Tage bis zum Energizer Night Run nicht mehr allzu viele!

Apropos Trainingserfolg ... ich muss nochmal bei Köln läuft nachhaken. Noch keine Anmeldebestätigung :(

1 Kommentare

Stockholmer Berglauf

Jep, ihr lest richtig :) Heute morgen war ich doch glatt laufenderweise in Stockholm unterwegs!

Dort habe ich nämlich ein verlängertes Wochenende verbracht, und da meine Reisebegleitung früh abgereist ist heute, dachte ich, jetzt muss ich doch EINMAL meine Laufsachen nicht umsonst mit auf Reisen genommen haben.

Also, rein in die Schuhe und bei schönstem Sonnenschein am frühen Morgen habe ich einen naheliegenden Berg erklommen. Zugegeben, nicht das einfachste Training, aber dafür habe ich es dann etwas abgekürzt. Zumal ich die Wege ja auch nicht kannte, mich öfters in Sackgassen verrannt und letztendlich für einen Rundlauf um die Burg auf dem Gipfel entschieden habe. 5 Runden - dann gings ab nach Hause.

Am Samstag übrigens habe ich ein ziemlich beeindruckendes Laufevent mitten in Stockholm erleben dürfen: den Tjejmilen Frauenlauf 2013 - einer der größten Frauenläufe der Welt!!! 33.000 Läuferinnen aus aller Welt - das ist der absolute WAHNSINN :)

Könnte man glatt fürs nächste Jahr mal ins Auge fassen - immerhin kann ich jetzt behaupten, dass Stockholm jederzeit eine Reise wert ist :)))

0 Kommentare

Krampfig

Das war nicht nur der Lauf heute, sondern auch das danach... Hatte seit Ewigkeiten mal wieder Krämpfe in den Zehen, aber so richtig - autsch autsch...! Sollte wohl gleich mal wieder mit dem Magnesium starten ;) Am Trinken kann es heute zumindest nicht gelegen haben.

Der Lauf selber war auch nicht so locker flockig wie die letzten Male, also habe ich auch die gedankliche Verlängerung erstmal weg gelassen. War ja so schon froh, dass ich wieder zuhause angekommen bin :)

Aber: Ich habe soeben die Anmeldung zum neuen Köln läuft!-Kurs losgeschickt. Aufgrund der derzeitigen Trainingssituation aber für den Kurs unter dem letzten. Es soll ja nicht gleich in Stress ausarten!

Und nun folgt noch die Anmeldung vom Energizer Night Run - zusammen mit Susa, die das gerade schon erledigt hat! Freu mich!!

3 Kommentare

Es ist soweit - Kricki hat wieder Blut geleckt

Nach dem heutigen Tag und soooo vielen Zeichen ist es glaube ich mal wieder um mich geschehen ;)

Bin heute morgen ganz gemütlich laufen gewesen, nichts ahnend, wie sich der Tag noch so entwickeln würde. Das Laufen war nicht besonders toll heute, ich fühlte mich nicht ganz so fit wie letztes Wochenende, aber nach der Hälfte der Strecke war ich wieder "im Modus" und merkte kaum, dass ich laufe :)

Naja, dann war ich mit Family Richtung Stadt unterwegs und was war? Köln Triathlon! Alleine die Wettkampfatmosphäre hat mich schon ganz kribbelig gemacht! Als wir auf dem Rückweg dann ein bisschen zugeschaut haben, hab ich schon zu Mama gesagt, dass ich jetzt auch wieder richtig Lust kriege.

Als die Family dann wieder auf dem Heimweg war, habe ich mich nochmal Richtung Zieleinlauf auf den Weg gemacht - und da war es dann richtig um mich geschehen.

Im Kopf ging ich schon wieder durch, wie oft ich jetzt gern trainieren möchte, und dass ich mich dann ja auch mal wieder zu Köln läuft anmelden könnte - immerhin, und das MUSS doch ein Zeichen sein, kam genau heute der Newsletter mit den neuen Kursen!!!

Ich hoffe, dass die Euphorie anhält und nicht nur eine kleine Hochphase ist. Ich werde auf jeden Fall mal nach einem kleinen 10er die nächsten Wochen Ausschau halten. Und mit dem anderen Renntier bin ich auch schon locker zu einer kleinen Trainingseinheit verabredet :)

4 Kommentare

Vorsorge

Jo, ich habs schon wieder getan, und jo, es lief schon wieder gut :)

Da ich diese Woche kaum noch zum Laufen kommen werde, habe ich heute direkt noch ne Runde hinterher geschoben!

Ist ja eigentlich nicht so gut, aber es hat genauso gut gefluppt wie gestern. Nur als ich aufhörte zu laufen, da hab ich die Muckis in den Beinen doch gut gemerkt.

Wenn das jetzt so weiter geht, könnte ich glatt noch wieder richtig Spaß dran kriegen :)

1 Kommentare

Rückkehr

Bin wieder da!

Bei dem Wetter muss ich  ehrlich sagen: LEIDER!

Nach zwei Wochen 30 Grad und Sonnenschein kriegt man bei dem Regen ja glatt Depressionen!

Und dann fängt es heute auch noch gerade dann an, als ich mich in die Schuhe schmeißen wollte. Hatte mich so drauf gefreut, mal ein Ründchen zu drehen. Darauf durfte ich dann geschlagene drei Stunden warten.

Zum Glück habe ich dann aber auch eine lange Regenpause erwischt. Und der Körper scheint nur drauf gewartet zu haben - das Laufen ging dann nämlich wie von alleine! So leicht ist mir meine Runde schon lange nicht mehr gefallen. Dabei habe ich nach den Schlemmereien auf Kreta echt mit einem härteren Einstieg gerechnet :)

Aber so machts gleich richtig Spaß!

0 Kommentare

Mückenstich und dunkle Wolken

Eigentlich stand dieser sehr spontane Morgenlauf unter keinem guten Stern.

Ich hatte nämlich gar keine Lust! Wie kann man einen spontanen Morgenlauf ohne Lust hinkriegen? Naja ... es war das schlechte Gewissen, was mich rausgejagt hat. Zu wenig für meinen Körper zu tun in letzte Zeit.

Nun gut, ich war früh wach, also bin ich an meinem ersten Urlaubstag um 7:15 Richtung Rhein gelaufen. Und dann fing es auch schon an ... Es scheint als habe sich eine wildgewordene Mücke in meinem Schlafzimmer aufgehalten zu haben. Jedenfalls juckte es am Schulterblatt - nicht schön, wenn man laufen ist!

Und dann sah ich noch den Himmel und dachte schon weit vor der Drehbrück, naaa, sollste vielleicht einfach an der Drehbrücke auch (wie der Name schon sagt ;)) wieder umdrehen.

Hab ich aber nicht gemacht. Hab die dunklen Wolken schön ignoriert und den Mückenstich irgendwann kaputt gekratzt (jedenfalls juckte er nicht mehr) und bin schön bis zur Südbrücke gelaufen. Locker kann man das Ganze nicht nennen, aber angekommen ;)

Und da so viele Menschen unterwegs waren (fast mehr als am Wochenende, das habe ich gar nicht vermutet), war ich auch mit den Gedanken gut abgelenkt :)

Nun wird es wohl erst einmal wieder eine Laufpause geben, den Grund seht ihr in meinem Reiseblog!

Und ich nehme die Laufsachen NICHT mit ;)

See you soon!

PS: Barbara und Susa, ihr habt Recht, ich sollte einen FunRun auch einfach als einen solchen sehen. Mal gucken, wie ich mich nach dem Urlaub fühle, vielleicht ergibt sich ja eine Gelegenheit!

0 Kommentare

Abendläufchen

Heute - wahrscheinlich der einzige Tag dieser Wochen, an dem man auch mal abends ein Ründchen wagen kann... Da wollte ich die Chance nicht ungenutzt lassen und hatte schon morgens ein kleines Abendläufchen im Kopf.

Ich bin allerdings schon auf dem Nachhauseweg via Rad einmal nass geworden. Zuhause angekommen war es am tröpfeln - und nach wenigen Minuten Regenpause. Das war mein Stichwort: rein in die Schuhe und raus an die Luft!

Im ersten Moment war die Luft auch super, aber je länger es trocken blieb, desto mehr merkte ich die Schwüle... Naja, aber insgesamt ein sehr entspanntes Läufchen bei sehr entspannten Wetter :)

Mal sehen, wie sich die kommenden Tage so entwickeln! Ich hoffe, wir können noch mehr Sommer genießen!

0 Kommentare

Schwüüüüüüllll..........

Boah, das ist ein Wahnsinns-Wetter gerade. Kaum setzt man einen Fuß vor die Tür, bricht man in Schweiß aus...!

Heute dachte ich, ich mache es schön wie letztes Wochenende und nutze die frühe Stunde für mein bekanntes Ründchen. Habe ich auch getan - aber es war gaaanz anders als letztes Wochenende. Das Wetter war wesentlich schwüler!

Mir lief die Suppe als gäbe es kein Morgen mehr... Obwohl ich tatsächlich immer wo ging den Schatten gesucht habe. Und das früh morgens - auwei...

Aber ich habe es durchgezogen (ok, gebe zu, die letzten 300 Meter bin ich nur noch gegangen, weil ich das Gefühl hatte, ausgesaugt zu sein) und bin froh, dass ich es trotz der Wetterwiedrigkeiten geschafft habe :)

Mal sehen, wie sich die Wetterlage jetzt entwickelt und wann ich zum nächsten Lauf aufbreche.

Jedenfalls ist es toll, endlich solch einen Sommer zu haben (egal was das für's Laufen bedeutet) und bis in die Nacht draußen sein zu können :D

4 Kommentare

Gesagt, getan

Ich gebe zu, nachdem ich heute Nacht erst um 3 Uhr ins Bett gekommen bin, hatte ich meine Laufrunde für heute eigentlich schon abgehakt. Aber ein extremes Unruhegefühl hat mich - wieder um 8 Uhr - aus dem Bett getrieben. Und wie gestern gesagt habe ich die gleiche Runde zur gleichen Zeit noch einmal gedreht.

Dieses Mal war es wohl wieder mehr ein Kopflauf, der musste frei werden, in der Hoffnung, dass dann auch die Unruhe schwindet. Hat zumindest kurzfristig gefruchtet ;)

Wenn ich nicht immer morgens früh im Büro sein wollte, würde ich glatt mal wieder auch in der Woche morgens früh laufen gehen. Aber 5 Uhr aufstehen ist mir dann doch zu früh ;)

Beschränke ich mich also auf Läufe am Wochenende bei dem derzeitigen Wetter - und in der Woche mit dem Radl zur Arbeit!

0 Kommentare

Frühe Stunde nutzen

Bei den Wettervorhersagen für dieses Wochenende - immer über 30 Grad - ist es doch von Vorteil, dass ich kein Langschläfer bin.

Daher habe ich heute die frühe Stunde genutzt. War um 8 Uhr wach und bin quasi aus dem Bett in die Laufschuhe gepurzelt. So konnte ich bei angenehmen Temparaturen um die 22-24 Grad ein schönes Läufchen machen. Es war wieder die Standardrunde, aber ich habe ein wenig das Gefühl, als könnte ich langsam die Zeit etwas kürzen :) Wäre doch gelacht, wenn die alte Form nicht zumindest ansatzweise wieder herzustellen wäre ;)

Ich denke, wenn das morgen passt, werde ich das auf jeden Fall wiederholen. Da die kommende Woche ja genauso heiß wird, werde ich da nämlich kaum zum Laufen kommen...

0 Kommentare

Laufen für den Kopf

Ja, ich gebe zu... ich hab meinen Blog vernachlässigt. ..

Dafür hagelt es jetzt einige Einträge nacheinander :-) am "heutigen" Mittwoch musste ich seit Ewigkeiten mal wieder meinen Kopf frei laufen - zwei Tage arbeiten in Österreich inkl. Autofahrt liegen hinter mir. Und nach anstrengenden aber zum Glück konstruktiven Gesprächen während der Fahrt war es an der Zeit, nach der ganzen Kopfarbeit auch nochmal den Körper etwas arbeiten zu lassen. Mini Lauf - aber große Wirkung :-)

Zum Glück funktioniert das jedes Mal wieder!! 

0 Kommentare

Gute Laune, mäßiger Lauf

Aber der tut meiner Laune zum Glück keinen Abbruch. Es zählt ja immerhin, dass ich überhaupt unterwegs war!

Warum der Lauf nur mäßig war vermag ich gar nicht so genau zu sagen... Die Beine waren einfach doppelt so schwer wie sonst. Außerdem war es für mich ja fast schon wieder zu warm ;) Neeee. Über das Wetter will ich mich jetzt mal GAR nicht beschweren. Endlich wieder Sommer in Sicht!

Mal sehen, wie ich es in der kommenden Woche so mit dem Laufen schaffe :)

@Barbara: Coole Leistung die 60 km!!! Mein Respekt!

3 Kommentare

Die Sonntagsrunde

Die scheint sich vielleicht jetzt einzupendeln :) Gleich morgens ein Ründchen Südbrücke und zurück - und irgendwie macht gerade das Wetter auch Sonntags immer gut mit.

Bin eben NACH dem leichten Frühstück los (als ich wach wurde hatte ich sooo einen Hunger, da wäre ich nciht ewit gekommen;)) und hab die Sonne und die noch frische Luft seeehr genossen. Und die Gedanken konnten sich auch mal wieder freien Lauf lassen. Was will man mehr?!

PS: Nächsten Sonntag werde ich aber GARANTIERT NICHT laufen ;)

3 Kommentare

Zweiter Tag in Folge

Ja, ihr lest richtig - ich war schon wieder laufen :) Da die Woche ansonsten wieder sehr voll ist mit Terminen, habe ich den heutigen Abend nochmal genutzt. Zum Glück war es trocken - und auch ansonsten ein sehr unspektakulärer Lauf :)

Aber muss ja nicht immer was passieren!

1 Kommentare

Begleitung

Meinem Besuch von diesem WE hatte ich vorab schonmal gesagt, dass es doch nett wäre, die Laufsachen mitzubringen - vielleicht würde sich ja ein Ründchen ergeben. Und so sind wir heute am späten Morgen, aber noch vor dem Frühstück, meine Standard-Runde zur Südbrücke gemeinsam gelaufen.

Das war mal wieder richtig nett - und so plaudernderweise geht die Zeit echt immer viel viel schneller rum!

Das Wetter hat es auch gut mit uns gemeint. Angenehme 20 Grad und ein steife Brise, da wurde der Kopf mal nicht ganz so heiß. Schade, dass die Begleitung so weit weg wohnt ;)

0 Kommentare

Total verpennt!

Habe ganz vergessen, meinen sonntäglichen Lauf zu notieren :)

Und dabei war der gar nicht so übel, obwohl ich a) keine Lust hatte und b) auch noch etwas angeschlagen war vom Abend vorher. Aber: Alles lief rund, viel leichter noch als am Freitag!

So kann es weiter gehen! An den heißen Tagen werde ich wohl aufs Laufen verzichten - mal gucken, wann es dann das nächste Mal losgeht ...

1 Kommentare

Fusselige Angelegenheit

Heute war mal wieder perfektes Wetter - nachdem mein für gestern geplanter Lauf mal so richtig ins Wasser gefallen ist, hab ich also heute die Zeit genutzt und bin frohen Mutes ins Wochenende gestartet. Laufenderweise :)

Ging auch alles ganz gut - dafür dass ich schon wieder so unregelmäßig unterwegs bin.

Das einzige, was echt nervig ist im Moment, sind diese ekeligen Flusen, die überall in Massen rumfliegen. Keine Ahnung, wie viele ich davon verschluckt habe. Und irgendwann kann man auch nicht mehr zwischen Flusen und Tierchen unterscheiden :D Ich krieg da immer mal schnell Beklemmungen im Hals. Vielleicht sollte ich mir, auch wenn es nur kurze Strecken sind, angewöhnen, wieder ein Fläschchen Wasser mitzuführen. Zumindest gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass ich jetzt mal wieder etwas regelmäßiger loskomme! Flusen hin oder her :)

1 Kommentare

Entspannter Homerun - denkste!

Heute habe ich mich auf den glaube ich ersten Homerun in diesem Jahr vom Büro aus nach Deutz aufgemacht. Super Laufwetter, Sonne, Wind, nicht zuuu heiß (obwohl ich natürlich schön geschwitzt habe ;)), ein bisschen Respekt, ob ich auch wirklich ankomme (schließlich gibt es auf dieser Strecke kein "och, das reicht bis hierhin, ich dreh mal wieder um" .... neee, man muss bis Deutz, ob man will oder kann oder nicht!).

Also beste Bedingungen.

Und dann gleich nach den ersten Metern die erste Hürde: Meine Laufstrecke in Mülheim am Rhein war überschwemmt! Also hieß es: Ausweichen. Und die Ausweichstrecke war wenig schön an der Straße lang. Zum Glück nicht zu weit - ab den Anrheinern war wieder mehr Rheinnähe möglich.

Der Rheinpark selber stand nur halb unter Wasser, der übliche Weg war fast komplett passierbar. Aber dann plötzlich riesen Tumult am anderen Rheinufer: Die komplette Rheinuferstraße voll mit Einsatzwagen (kaum erkennbar ob Polizei, Feuerwehr, Krankenwagen?!), ein Polizeischiff auf dem Rhein, dann ein Hubschrauber, der ziemlich dicht über den Rhein fliegt. Komische Stimmung... Mein erster Gedanke war natürlich, dass da jemand dem Hochwasser zum Opfer gefallen ist. Aber genaues weiß ich nicht. Jedenfalls kam später noch ein zweiter und dritter Hubschrauber hinzu, ein Feuerwehrschiff, Feuerwehr bei RTL und das Fernsehen selber war dann natürlich auch nicht weit. Ich werde also gespannt Funk und Fernsehen und Presse beobachten, was da nun wirklich los war.

An Laufen war bei mir vor lauter Aufregung jedenfall kaum noch zu denke ...

1 Kommentare

25 km

Am Strand hin, über normale Wege zurück... und zurück bei Gegensturm. Nein ich habe mivh nicht an einem zweiten halb Marathon versucht.  Ich hab mir mal Langeoog von vorne bis hinten angeschaut. Aber wandernderweise ;-) finde trotzdem dass das hier Erwähnung finden sollte! Kaputt war ich danach allemal :-)

1 Kommentare

Im Frühtau ...

... zu Berge wäre jetzt etwas unpassend. Aber ich bin heute wieder gleich nach dem Aufstehen losgelaufen. Die Sonne lockte und der Körper fühlte sich auch an, als brauche er etwas Bewegung. Und dem Geist hats auch net geschadet

Außerdem habe ich heute mal wieder meine Vermutung bestätigt gefunden, dass ich ein Morgenläufer bin. Das Gefühl in den Beinen und insgesamt war kein Vergleich zu Freitag. Es ging alles (fast) von alleine :)

So kann der Start in den Tag gerne öfters aussehen! Das Fleißvergnügen ist getan, nun kommt weiteres Vergnügen, die Sonne will genutzt werden und Kricki wird sich mal aufs Fahrrad Richtung Zons schwingen. Mal gucken, ob ich da ankomme - sind ja immerhin auch über 30 km...

 

2 Kommentare

Die Schafe sind looooos!!!

Ich bin heute tatsächlich mitten durch die Schafherde gejoggt :) Das war vielleicht nett! Die Kumpels sind ja schon länger am Rhein unterwegs, aber bisher habe ich sie eigentlich immer eingezäunt gesehen. Heute nicht!

Die machten sich überall auf den Poller Wiesen breit - große, kleine, dicke, dünne Schafe, einige sehr hübsch, besonders die kleinen süßen Lämmchen, einige auch ein bisschen hässlich. Aber lustig allemal mit ihrem Määääää....! Und so wurde ich ein gutes Stück meines Weges lautstark begleitet :) Eine willkommene Abwechslung. Zumal ich heute nach den ersten 10 Minuten echt überlegt habe, umzudrehen! Ich kam mir vor wie eine lebende Dampfwalze, überhaupt kein Gefühl von Leichtigkeit, ich dachte die ganze Zeit ich muss wie jemand aussehen, der noch nie im Leben gelaufen ist! Aber irgendwann haben die Beinchen sich dann eingependelt und ich bin sage und schreibe zum 3. Mal diese Woche zur Südbrücke und zurück gelaufen :)

So kanns weiter gehen - man muss eben seine Motivation haben!

1 Kommentare

Tag der Arbeit

Genau das war heute auch mein Lauf - Arbeit... Aber das habe ich mir selbst zuzuschreiben, nachdem wir gestern in netter Gesellschaft etwas versackt sind ;)

Nichtsdestotrotz habe ich den heutigen freien Tag genutzt und bin die übliche Runde in üblicher Zeit gelaufen. Auf den Poller Wiesen sammelten sich nach und nach die Grill-Gruppen an ... Gemein, wenn man selber da rumeiert, aber nicht ganz so schlimm, wenn man weiß, dass man dort gleich auch selber sitzt :)

1 Kommentare

Sattes Grün

Als ich heute nach der Arbeit mit dem Radl nach Hause bin, hatte ich ja schon größte Befürchtungen: Dicke dunkle Wolken zogen hinter mir her ... Dabei hatte ich doch heute einen Lauf geplant!

Den habe ich dann auch durchgezogen, und der Wind hat sein Übriges getan und die ungeliebten Regenwolken weggepustet. Als ich dann an den Poller Wiesen ankam, schien tatsächlich die Sonne durch das niegelnagelneue Blätterdach - das Grün war echt der Hammer :) Diese frischen Blätter sehen schon knallig aus! Macht auf jeden Fall Spaß bei solchen Farben zu laufen!

Es ging auch eigentlich alles ganz gut - nur erschreckt mich derzeit immer etwas, dass ich für meine damalige MINI-Strecke (Südbrücke und zurück) sage und schreibe 40 Minuten brauche ... Das ist schon wesentlich schneckiger als noch letztes Jahr. Nunja, ich will mich mal nicht beschweren sondern bin einfach stolz darauf, wieder angefangen zu haben. Und lieber lockeres, regelmäßiges Laufen ohne Zwang als dauernd verletzt und k.o. zu sein oder sogar gar nicht zu laufen!

Außerdem habe ich eine weitere Motivation: Die Pfunde müssen wieder runter ;) und das so schnell wie geht :D

@Susa: Ja, du bist meine treuste Leserin! Wie siehts kommendes Wochenende mit einem Rudelläufchen aus?

1 Kommentare

Schon wieder!!!

Meine lieben Leser, die ihr mir noch treu seid: Ihr seht richtig :) Ich bin heute schon wieder laufen gewesen!!! Das Wetter ist gerade einfach zu einladend!

Also habe ich nach kurzen "Arbeiten" hier in der Wohnung doch noch die Laufschuhe geschnürt und habe mich etwas desorientiert auf den Weg gemacht. Gerade machen es diverse Baustellen nicht gerade einfach, sich für einen SCHÖNEN Laufweg zu entscheiden. Bin dann erstmal Richtung Drehbrücke mit dem Plan dort umzudrehen und dann in den Rheinpark zu joggen. Aber was sahen meine Augen da?? Die Brücke ist wieder "zurecht gerückt" :) Hab ich mich gefreut! Ich hatte fast nostalgische Anflüge, als ich mich auf den Weg zu den Poller Wiesen zur Südbrücke runter gemacht habe ;) Bis dahin bin ich dann auch gelaufen und wieder zurück - letztes Jahr war die Strecke ja ein Klacks, heute war es ganz schön anstrengend, aber ich bin angekommen. Mal gucken, ob ich morgen mal wieder einen Homerun in Angriff nehme...

1 Kommentare

Katerlauf

Also ich muss zugeben, der Lauf heute war mehr was für's gute Gewissen ... Als ich heute morgen wach wurde, habe ich mich meterweit entfernt von jeglicher Bewegung gefühlt. Kein Wunder, Freitag Wein trinken mit einem Freund, gestern 40. Geburtstag bis 2:30 ... Und EIGENTLICH war heute ja auch Sofatag geplant. Aber wie immer, wenn ich so einen Tag plane - ganz ohne rausgehen kriege ich das nie hin. Also habe ich mich nach einem kurze Mittagsschlaf doch auf gemacht und bin eine kleine Runde über die andere Seite und zurück gelaufen. Und siehe da: Tat nicht mal schlecht ;)

Hätte wahrscheinlich auch heute mal was länger durchgehalten. Aber ich hatte einfach keine Lust! Außerdem riefen zuhause ja Couch und Badewanne :)

0 Kommentare

Lahme Ente

Meine Güte, was war das denn?! Ich hatte mich so auf mein Sauerländer Ründchen gefreut, und dann war es die reinste Quälerei. Ich hatte das Gefühl, ich muss jedes Mal meine eigenen Beine nach vorne treten.

Dabei waren es die besten Voraussetzung! Kühle, angenehme Temperaturen, kein Regen, eine altbekannte Laufstrecke...

Aber vielleicht hat gerade die mir das Genick gebrochen - die fängt nämlich mit einer ganz sachten, aber laaaaangen Steigung an. Gefühlt war das ein Mörder-Berglauf :D

Über den Rest dann nicht mehr zu reden - ich hab mich sooo schlapp gefühlt. Unterwegs war ich bestimmt nur ne knappe halbe Stunde. Fertig war ich für 5 Stunden ;)

Hoffe, dass das nur eine vorübergehende Schwäche war und es beim nächsten Mal wieder runder läuft!

1 Kommentare

Uaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!!

Ist das geil oder ist das geil?!?? Die SONNE ist da!!!

Das hat mich heute morgen auch gleich aus dem Bett direkt in die Laufschuhe getrieben. Super cool, da machte das Laufen richtig Spaß!

Als ich eine Läuferinnen-Gruppe überholte (ja :) ich habe heute Leute überholt!! :D), meinte die eine: "Die Sonne ist da, alles wird gut!".

Und so bin ich lockere, entspannte, fröhliche, sonnige 40 Minuten vor mich hingetrabt. Ich hoffe soooo sehr, dass der Frühling nun endlich kommt!

Das braucht doch jede Seele, nach 5,5 Wochen Winter, oder????

1 Kommentare

Münchner Osterrunde

Heute ging es seit laaaanger Zeit mal wieder in netter Begleitung durch den Münchner Olympiapark, und trotz meiner Warnung, dass meine Fitness etwas zu wünschen übrig lässt, wurde ich kreuz und quer durch die Gefilden des Parks gescheucht :)

Aber es tat gut! Allerdings machte der einsetzende Regen nicht gerade große Freude, sodass ich ganz oft mal angemerkt habe, man könnte ja auch abkürzen (ob es am Regen oder meiner Kondition lag, sei jetzt mal dahingestellt)...

Am Ende war es eine gefühlte 3/4 Stunde, ich muss aber gestehen, habe NICHT auf die Uhr geschaut.

Und so waren die nächsten Münchner 8 (oder 10?) voll (Insider) :)

1 Kommentare

Unregelmäßigkeit :)

Da hab ich doch glatt die Regelmäßigkeit der letzten Wochen durchbrochen - und zwar positiv, bin nämlich einen Tag früher laufen gewesen ;D

Eigentlich wollte ich schon am Sonntag, aber da wurden meine Pläne allesamt etwas durcheinander gewürfelt, und nachmittags war es mir einfach zu grau, kalt und stürmisch. Kalt und stürmisch war es heute auch, entsprechend sah mein Gesicht hinterher auch aus (der Nikolaus mit seinen roten Bäckchen war keinerlei Konkurrenz...!) - aber es tat wieder mal gut. Auch wenn meine Laufstrecke durch immer mehr Hindernisse gestört wird. Jetzt auch noch Kirmes am Rhein. Also merken: Beim nächsten Mal andere Richtung in den Rheinpark!

Wobei ... das nächste Mal wird vielleicht auch eine Münchner Runde :)

1 Kommentare

Regelmäßigkeit?

Ob man von Regelmäßigkeit sprechen kann? Oder ist es eher ein Rhythmus? Immerhin: Alle zwei Wochen Dienstags :) war ich jetzt laufen; zweimal. Naja, es ist ein Anfang. Und das Wetter ist einfach zu schlecht, oder besser zu kalt, um mehr Laufenthusiasmus an den Tag zu legen. Aber dieser Lauf war gut, ich hab mich ganz fit gefühlt und hab so bei immerhin trockenem Wetter eine schöne Tour durch den Rheinpark gedreht. Die Drehbrücke ist ja immer noch eingedreht, und wie ich gehört habe, defekt :( Mal gucken, ob und wann ich dann mal wieder meine "alte" Runde drehen kann!

0 Kommentare

Frühlingslauf auf Umwegen

Nä, is dat schön! Wenn die Sonne lacht und das Gemüt nach einem Lauf schreit - ich hatte ja schon die Befürchtung, das passiert bei mir nicht mehr... Aber heute war es soweit. Gleich nach der Arbeit in die Laufschuhe geschlüpft und los. Eigentlich war mein Plan, zur Südbrücke zu laufen. Und nun die Frage aller Fragen: Warum heißt die Drehbrücke Drehbrücke??? Genau, die kann man drehen - und genau das war heute der Fall (wenn ich richtig drüber nachdenke, auch beim letzten Lauf schon - wiesu denn bluß??). Jedenfalls gings nicht weiter, also bin ich umgedreht und dann noch weiter Richtung Tanzbrunnen.

Letztendlich waren es dann knappe 40 Minuten bei schönstem Sonnenschein (oder besser -untergang :)) - genau das Richtige für's Gemüt!

Schön, dass der Frühling wieder lockt!

1 Kommentare

Schneeeeeee

Ihr seht richtig - ich bin mal wieder unterwegs gewesen. Der Kopf war schuld, der musste heute morgen mal durchgepustet werden. Und da habe ich mich an die gute Wirkung des Laufens erinnert und mich trotz Schneegestöber auf gemacht.

Und hab dann echt überlegt, ob ich je in Köln bei einer geschlossenen Schneedecke am Rhein langgelaufen bin?! Ich glaube nicht. Aber es war schön, so ruhig, nur das quietsch-quietsch-quietsch meiner Schritte. Und es hat seinen Zweck erfüllt :)

Und da ich das mal wieder gemerkt habe, wer weiß, vielleicht gehe ich jetzt wieder öfter laufen, neben dem Yoga, das ich wieder begonnen habe. Aber so regelmäßig wie letztes Jahr wird es glaube nicht mehr ...

2 Kommentare

2013

Hallo und Frohes Neues an alle, die mich hier vielleicht schon vermisst haben. Ja, ich gebe zu, ich war echt lange nicht laufen, und das Laufen an sich ist in den letzten Wochen und Monaten auch ziemlich in den Hintergrund gerückt. Entsprechend muss ich auch alle enttäuschen, die mit den großen Vorsätzen für das neue Jahr von meiner Seite aus rechnen. Die gibt es nämlich nicht. Kein "zweiter Halbmarathon", kein "mindestens 5 10er, davon möglichst 3 unter 54".

Nein, irgendwie haben sich meine Schwerpunkte gerade etwas verlagert und das Laufen wird wohl erst einmal nicht so weiter verfolgt, wie ich es in den letzten Jahren gemacht habe.

Nichtsdestotrotz werde ich bestimmt ab und zu laufen gehen - wie heute morgen zum Beispiel :) - weil ich es einfach brauche, um nachzudenken und Stress abzubauen. Und wie gut das mit dem Laufen funktioniert, konnte ich zum Glück heute morgen wieder erfahren. Und so schlimm wie befürchtet war die Runde (immerhin fast 6 km!) auch nicht. Mal gucken, ob es Muskelkater gibt ;)

1 Kommentare